Presseberichte:
Kreisliga Offenbach E1 vom 10.04.2019: JFV Seligenstadt – TSV Lämmerspiel 3:2 (3:0)

Der JFV Seligenstadt besiegt den TSV Lämmerspiel verdient mit 3:2 und festigt den 7. Tabellenplatz.
Im Spiel der Tabellennachbarn revanchierten sich die Seligenstädter für die unglückliche Niederlage im Hinspiel. Die Seligenstädter begannen couragiert und spielten offensiv nach vorne. Der TSV Lämmerspiel hielt dagegen und hatte in den ersten Minuten gleich zwei gefährliche Chancen zur Führung. In der 5. Minute führt ein eklatanter Torwartfehler der Gäste aber zum 1:0 für Seligenstadt durch Eren Kumcu. Die Seligenstädter legten in der 10. Minute zum 2:0 durch Philipp Winter nach, wieder machte der Lämmerspieler Torwart keinen glücklichen Eindruck. Durch Alessio Bondi und Tom Wulnikowski hatten die Seligenstädter weitere gute Gelegenheiten, aber auch der Gast war in der ersten Halbzeit jederzeit gefährlich. In der 23. Minute hatte Marlon Pfaff die große Gelegenheit zum 3:0, doch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. Der resultierende Abschlag des Lämmerspieler Torwarts gelangt aber genau auf den frei stehenden Philipp Winter, der dann zum 3:0 Pausenstand einschießen konnte.

In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel zunächst, keine der beiden Mannschaften konnte gefährlich vor das Tor des Gegners gelangen. In der 38. Minute gelangte ein schöner Pass von Alessio Bondi direkt auf Marlon Pfaff, aber sein Schuss war zu unplatziert und der Lämmerspieler Torwart konnte abwehren. In der 45. Minute führte eine „zweifelhafte“ Elfmeterentscheidung des Schiedsrichters doch noch zum 1:3 für Lämmerspiel. Die Seligenstädter wurden nun nervöser und mussten nach einem Eckball für Lämmerspiel noch den Anschlusstreffer zum 2:3 hinnehmen. Zur mehr reichte es aber nicht mehr für Lämmerspiel.

Das Spiel endete verdient mit 3:2 für Seligenstadt.
Fazit: Die gelungene Revanche gegen den TSV Lämmerspiel sollte für die nächsten Spiele „Auftrieb“ geben.

Für die Seligenstädter spielten:
Sam Reisert, Luca Junggeburth, Nono Scharle , Marlon Pfaff (K) , Eren Kumcu, Arda Mutlu, Tom Wulnikowski, Alessio Bondi, Marvin Rosenberger und Philipp Winter.
G1 des JFV Seligenstadt weiterhin ungeschlagen

Für die G1 des JFV Seligenstadt verläuft die Frühjahrsrunde weiterhin erfolgreich. Auch im Ostderby gegen die TSG Mainflingen konnte sich der JFV in einem packenden Spiel letztendlich durchsetzen.

Es konnten alle drei Spiele der Faiplayrunde 2019 gewonnen werden, zudem endeten die Freundschaftsspiele unter der Woche gegen den FC Albstadt sowie den SV Münster jeweils unentschieden.

Somit bleibt der G1 des JFV Seligenstadt 2019 weiterhin ungeschlagen.
Kreisliga Offenbach E1 vom 30.03.2019: JFV Seligenstadt - Gemaa Tempelsee

Am vergangenen Samstag musste die E1 des JFV Seligenstadt Zellhausen Klein-Welzheim nach zuletzt durchwachsenen Spielen auf heimischen Platz in der Kreisliga gegen den Tabellenletzten Gemaa Tempelsee antreten.
In der ersten Hälfte erspielten sich die Kicker des JFV einen optischen Vorteil und kamen durch gut vorgetragene Spielzüge zu mehreren Torchancen. Leider konnten auch beste Chancen nicht verwertet werden und so führte ein unglücklicher Abpraller des gegnerischen Torwarts dann doch zum verdienten 1:0 durch Philipp Winter.
Die Spieler des JFV ließen in der Folgezeit nicht locker und kamen 10min später wiederum durch Philipp Winter zum 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.
Anfang der zweiten Spielhälfte spielten sich die immer besser aufgelegten Gäste aus Offenbach gute Torchancen heraus, die aber die Abwehr um die sehr gut aufgelegten Nono Scharle und Sam Reisert zu vereiteln wussten. Leider konnten diese trotz aller Bemühungen den Anschlusstreffer zum 2:1 nicht verhindern.
Die zunehmend weit aufgerückten Gästespieler wurden in der 35 Minute durch eine klug herausgespielte Passkombination von Alessio Bondi und Eren Kumcu ausgekontert und Philipp Winter schoss zum vorentscheidenden 3:1 für die Heimmanschaft ein.
Der JFV konnte in der Folgezeit das Ergebnis durch Eren Kumcu (38.) und P. Winter (39.) noch auf ein verdientes 5:1 Endergebnis aufstocken.

Am kommenden Samstag treffen die Kicker des JFV beim Auswärtsspiel auf den favorisierten SC Hessen Dreieich. Anpfiff ist um 11:15Uhr
Kreisliga Offenbach E1 vom 23.03.2019: JFV Hainburg – JFV Seligenstadt 2:1 (2:0).

Der JFV Seligenstadt verliert das Derby beim JFV Hainburg knapp mit 1:2 und fällt auf Platz 7. der Tabelle zurück.
Nach der Enttäuschung von Heusenstamm mussten die Seligenstädter beim Nachbarverein und Tabellenvierten JFV Hainburg antreten. Die Hainburger gingen, nach dem Unentschieden gegen den Tabellendritten JSV Rodgau, als Favorit in das Derby.
Die Seligenstädter hatten sich einiges vorgenommen und standen gut. So hatte der JFV Hainburg am Anfang Probleme gefährlich vor das Tor von Seligenstadt zu kombinieren. Das sah die ersten Minuten wirklich souverän aus, was die Seligenstädter da zeigten. Leider konnte der JFV Seligenstadt diese Sicherheit im Spiel nicht nutzen um gefährlich vor das Tor der Hainburger zu kombinieren. Der JFV Hainburg übernahm das Kommando und erarbeitete sich immer mehr gefährliche Torchancen. In der 13. Minute konnte Sam Reisert das 1:0 mit einer Glanzparade noch verhindern. Die Seligenstädter wurden aber immer mehr in die Defensive gedrängt und konnten sich nur noch durch gelegentliche Konter entlasten. Die Hainburger konnten in dieser Phase viele gute Chancen nicht nutzen. In der 19. Minute war es aber so weit, ein Pass in die Tiefe führte zum verdienten 1:0 für Hainburg. Eine Minute später eine Kopie der Ereignisse, wieder durch einen Einwurf eingeleitet, der Pass in die Tiefe zu Mateusz Dabski, der zum 2:0 einschießen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.
Die 2. Halbzeit begann und der JFV Seligenstadt hatte die große Chance zum Anschluss. Eren Kumcu passte aus der Abwehr direkt auf Philipp Winter, doch sein Schuss verfehlte das Tor nur knapp. Man hatte sich schon auf ein „Aufbäumen“ der Seligenstädter gefreut, aber irgendwie fehlte der Wille und Glaube an die eigene Stärke. Die Hainburger taten im Grunde nur noch das „Notwendigste“ und Sam Reisert musste nur noch einmal eingreifen. Die Abwehr um Nono Scharle, Tom Wulnikowski, Alessio Bondi und Luca Junggeburth stand sicher und ließ keine gefährlichen Chancen mehr zu. Die Distanzschüsse von Hainburg gingen weit über das Tor von Seligenstadt. In der 38. Minute hatte Marlon Pfaff nach einer schönen Ecke von Arda Mutlu nochmal die Kopfballchance. Viel mehr gelang den Seligenstädtern aber nicht mehr, zumal die Hainburger sehr stark verteidigten.
In der 49. Minute gelangte ein Abschlag von Sam Reisert direkt auf Philipp Winter, sein Pass auf Tom Wulnikowski führte dann doch noch zum 1:2. Leider kam dieser Anschlusstreffer aber zu spät. Das Spiel endete, aufgrund der starken ersten Halbzeit verdient mit 2:1 für den JFV Hainburg.

Fazit: Trotz der knappen Niederlage, deutliche Leistungssteigerung zur Vorwoche. Gerade die Abwehr des JFV Seligenstadt zeigte sich in der 2. Halbzeit gefestigt und ließ wenige klare Torchancen der Hainburger zu, im Angriff (Spielaufbau) ist aber noch Luft nach oben.
Für die Seligenstädter spielten:

Sam Reisert, Luca Junggeburth, Nono Scharle (K) , Marlon Pfaff, Eren Kumcu, Arda Mutlu, Tom Wulnikowski, Alessio Bondi und Philipp Winter.

JVF Seligenstadt G1 - Gelungener Start in die Frühjahrsrunde

Nach einer gelungen Hallenrunde in der es zwei Turniersiege sowie mehrere Treppchenplätze zu feiern gab, ging es nachdem letzte Woche das erste Saisonspiel der Fairplayrunde durch eine Platzsperre abgesagt wurde, diesen Samstag bei strahlendem Sonnenschein für die G1 des JFV Seligenstadt mit einem Heimspiel gegen die SKG Rumpenheim in der Frühjahrsrunde los.
Für die Jungs des JFV war es ein besonderes Spiel, da sie zum ersten Mal in Ihren neuen Grünen Trikots, die der Mannschafft freundlicherweise vom ortsansässigen Einzelhändler EDEKA Beck gesponsert wurden, antreten durften.
In einem hochklassigen Spiel mit Chancen auf beiden Seiten konnte sich der JFV nach einem Unentschieden zur Halbzeit, am Ende dann doch noch souverän gegen die SKG Rumpenheim durchsetzen und einen Heimsieg feiern.
Zum Kader des JFV Seligenstadt gehören: Jona Berlenbach, Danny Keil, Lenny Krafft, Mattheus Fisher, Teodor Prica, Jan Rillox, Felix Röll, Felix Sattler, Fin Schubarth, Aleksa Starcevic, Josip Vukoje, Jonah Ziegan
Samstag, 23.03.2019, C1-Jugend, Gruppenliga Frankfurt
JFV Seligenstadt – SG Bruchköbel 2:0 (1:0)


Hart umkämpfte 3 Punkte gegen den direkten Konkurrenten

Mit einem 2:0 besiegte die U15 aus Seligenstadt den Tabellennachbarn aus Bruchköbel.

Mit zwei Niederlagen nach der Winterpause und einer enttäuschenden Leistung am vergangenen Wochenende, hatten die Jungs aus Seligenstadt sich einiges vorgenommen, um einen Sieg einzufahren.

Obwohl das Spiel erst für 14 Uhr angesetzt war, hatten sich die Jungs morgens bereits getroffen, um bei der standesamtlichen Trauung Ihres Trainers Timo Bergmann Spalier zu stehen - nochmal herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle!

Spätestens beim Standesamt ist klar gewesen, dass 3 Punkte als Geschenk zur Pflicht geworden sind.

Die ersten Minuten des Spiels sollten direkt turbulent werden. Der Schiedsrichter war bemüht eine klare Linie zu fahren und verteilte bereits früh im Spiel die ersten Ermahnungen. Dies erzielte jedoch nicht den gewünschten Effekt und so wurde das Spiel mit voranschreitender Zeit immer unruhiger. Die Gäste aus Bruchköbel hatten in der ersten Halbzeit 2-3 Torschüsse, welche für Maik Böttcher im Tor der Seligenstädter keine Herausforderung darstellten. Auf der anderen Seite lief Benedikt Kraus zwei mal frei aufs Tor der Gäste zu, schaffte es allerdings nicht den Ball im Tor unterzubringen. So musste der Torhüter der Gäste mithelfen als dieser kurz vor der Pause Leonardo Turba den Ball in die Füße spielte, sodass dieser den Ball zur 1:0 Führung ins leere Tor schieben konnte. Nach der Halbzeit ging es ähnlich hektisch weiter wie im ersten Durchgang. Die Entscheidungen des Unparteiischen rückten in den Vordergrund des Spiels und der Fußball an sich ging mehr und mehr verloren. Die Seligenstädter waren bemüht die Führung zu verwalten und die Gäste drängten immer mehr auf den Ausgleich. In den letzten Minute der Nachspielzeit warfen die Gäste alles nach vorne und drängten auf den Ausgleich. Dies wurde von den Seligenstädtern eiskalt bestraft als Leon Hoti einen Konter zum 2:0 vollstreckte. Das Tor stellte auch den Schlusspunkt des Spiels dar.

Während nach Abpfiff Freude bei den Jungs aus Seligenstadt aufkam, war die Enttäuschung bei den Gästen groß.

Trainer Rachor nach dem Spiel: „Es war ein hart umkämpftes Spiel. Fußballerisch war bei beiden Teams sicherlich Luft nach oben. Wir können zufrieden sein heute 3 Punkte geholt zu haben, dürfen uns allerdings nicht darauf ausruhen und müssen uns in den nächsten Wochen stetig steigern. Den Gästen aus Bruchköbel wünsche ich viel Erfolg für den restlichen Saisonverlauf.“

Die Mannschaft:

Maik Böttcher, Iain Freund, Luis Weber, Marcel May, Timothy Wurzel, Felix Harth, Leander Althen, Benedikt Kraus, Leonardo Turba (1), Mika Peters, Ismet Mustafa, Nico Franco, Anton Deberle, Danilo Giuliana, Leon Hoti(1), Alex Hoja.
Kreisliga Offenbach E1 vom 16.03.2019: TSV Heusenstamm – JFV Seligenstadt 4:0 (2:0).

Der JFV Seligenstadt verliert das Rückspiel gegen den 10. der Tabelle TSV Heusenstamm klar und verdient mit 4:0.
Das Spiel begann erneut unter sehr widrigen Bedingungen, der sehr starke Wind behinderte beide Mannschaften. Die Seligenstädter begannen sehr couragiert und kombinierten gefällig in die Hälfte von Heusenstamm. Heusenstamm, eher defensiv orientiert ließ den Gegner kommen. Die erste Chance hatten die Seligenstädter durch Philipp Winter, der auf der rechten Seite schön frei gespielt wurde aber direkt auf den Torwart von Heusenstamm zielte. Das sah bis zur 10. Minute recht gefällig aus. Durch die vielen Auswechslungen ab der 10. Minute kam aber Unruhe in der Mannschaft auf. Die Seligenstädter verloren ihren Spielfluss. Der TSV Heusenstamm erhöhte den Druck und traf in der 11. Minute die Unterkannte der Latte, viele hatten den Ball bereits über der Linie gesehen. Gerade bei Standards waren die Heusenstämmer gefährlich. In der 13. Minute führte ein Eckball dann zum 1:0. Zwei Minuten später wurden die Seligenstädter auf der rechten Seite schön ausgespielt und der TSV erhöhte zum 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.
Der TSV Heusenstamm begann die 2. Halbzeit gelassen und ließ den JFV kommen. Bei den Seligenstädtern lief nun nichts mehr zusammen. In der Offensive kamen wenige Pässe an und Chancen wurden keine mehr herausgespielt. Der Freistoß von Marlon Pfaff, der knapp am linken Pfosten vorbeiging, war die einzige zählbare Chance der Seligenstädter in der 2. Halbzeit. Aus dem Spiel heraus ging nichts. Die Defensive von Heusenstamm stand sicher. In der 41. Minute führte ein indirekter Freistoß der Heusenstämmer zum 3:0, zwei Heusenstämmer Spieler waren völlig ungedeckt und einer konnte freistehend verwerten. Danach hatte der TSV noch weitere Chancen das Ergebnis zu erhöhen. In der 50. Minute führte ein Schuss von der Strafraumgrenze zum 4:0 Endstand. Auch hier wurde nicht von allen konsequent genug gestört, so dass der Heusenstämmer Spieler relativ frei zum Schuss kam und das 4:0 erzielen konnte.
Fazit: Der JVF Seligenstadt war in allen Belangen dem TSV Heusenstamm unterlegen und verliert verdient mit 0:4.
Für die Seligenstädter spielten:
Sam Reisert, Luca Junggeburth, Nono Scharle , Greta Balke, Marlon Pfaff, Eren Kumcu, Arda Mutlu, Tom Wulnikowski (K), Alessio Bondi und Philipp Winter.
Kreisliga Offenbach E1 vom 09.03.2019: JFV Seligenstadt gegen TSV Dudenhofen 5:3 (2:2)

Der JFV Seligenstadt gewinnt das erste Spiel nach der Winterpause gegen den TSV Dudenhofen mit 5:3 und verbessert sich auf Platz 6. der aktuellen Tabelle in der Kreisliga.
Die Seligenstädter trafen auf eine stark verbesserte Mannschaft des TSV Dudenhofen. Der TSV konnte bereits durch das Erreichen des Halbfinales der HKS auf sich aufmerksam machen. Das Spiel begann bei sehr widrigen Bedingungen auf einem schlecht bespielbaren Platz in Welzheim. Beide Mannschaften bemühten sich zunächst um Ballbesitz, viel Zählbares kam dabei aber zunächst nicht heraus. Die Seligenstädter kamen mit den Bedingungen besser zurecht und hatten durch Marlon Pfaff in der 3. Minute die Chance zur Führung, sein Schuss war aber zu unplatziert. Im Gegenzug hatten dann die Dudenhöfer die Chance zur Führung, auch sie vergaben. Der TSV wirkte ballsicherer und die neu formierte Abwehr des JFV musste sich zunächst noch finden. In der 11. Minute nutzen die Dudenhöfer diese Unsicherheiten eiskalt aus und erzielten die 1:0 Führung. Die Seligenstädter hatten aber durch Erin Kumcu kurz drauf die Chance zum Ausgleich und machten jetzt ihrerseits Druck. In der 20. Minute führte eine Balleroberung im Mittelfeld zum Ausgleich. Marlon Pfaff passte direkt in die „Gasse“ zu Philipp Winter, der das 1:1 erzielte. Eine Minute später, die erneute Führung des TSV. Zwei Stationen reichten aus um Abwehr und Torwart von Seligenstadt auszuspielen und per Heber das 1:2 zu erzielen. Dann fast das 1:3, doch der Pfosten rettete die Seligenstädter. Kurze vor der Pause dann doch der glückliche Ausgleich für Seligenstadt. Der Schuss von Tom Wulnikowski von der Strafraumgrenze senkte sich unhaltbar für den Torwart ins Netz zum 2:2. Halbzeitstand.
Die Seligenstädter hatten sich in Halbzeit 2. einiges vorgenommen und starteten offensiv. Bereits in der 27. Minute gelangte ein Ball von Eren Kumcu auf Philipp Winter, der zum 3:2 einschießen konnte. Nur eine Minute später wurde der Ball im Mittelfeld schön erobert und Marlon Pfaff passte auf den frei stehenden Philipp Winter, der das 4:2 erzielte. Der TSV Dudenhofen kämpfte weiter, schaffte es in dieser Phase aber nicht gefährlich vor das Tor der Seligenstädter zu kombinieren. So war es in der 34. Minute erneut Philipp Winter, der auf Zuspiel von Marlon Pfaff das 5:2 (Hattrick!)erzielte. Auch jetzt gaben die Dudenhöfer nicht auf und hatten weitere Chancen. In der 41. Minute wurden ihre Bemühungen belohnt, mit einem schönen Angriff über mehrere Stationen erzielten sie das 3:5. Danach warf die TSV alles nach vorne und hatte weiterhin große Möglichkeiten, u.a. zwei Pfostenschüsse. Es blieb aber beim 5:3 für Seligenstadt.

Fazit: Aufgrund der vielen Chancen für Dudenhofen ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg der Seligenstädter.
Für die Seligenstädter spielten:
Sam Reisert, Marvin Rosenberger, NonoScharle,Greta Balke, Marlon Pfaff,Eren Kumcu,Arda Mutlu, Tom Wulnikowski (K), Alessio Bondiund Philipp Winter.
Samstag, 01.12.2018, C1-Jugend, Gruppenliga Frankfurt
JFV Seligenstadt – 1. FC Langen 2:0 (1:0)


U15 überzeugt gegen den Tabellen-Dritten und überwintert auf Rang 9

Mit einen Dreier zum Abschluss des Fußballjahres 2018 beendet die C1 des JFV ein anstrengendes und aufregendes erstes Halbjahr in der Gruppenliga Frankfurt. Gegen den starken Gast aus Langen trat die Elf von Bergmann und Rachor sehr konzentriert und taktisch diszipliniert auf. Langen hatte zu Beginn mehr Ballbesitz, doch Seligenstadt stand defensiv äußerst stabil und ließ so gut wie keine Torchance der Gäste zu. Die Möglichkeit zur Führung hatte Leonardo Turba in der 18. Minute, scheiterte jedoch zunächst am Innenpfosten. Nur Wenige Minuten später trat Leander Althen einen Freistoß aus halbrechter Position direkt aufs Tor, der Ball wurde länger und länger und senkte sich über dem Keeper in die Maschen zum 1:0 für die Hausherren. Dies war auch der Pausenstand. Auch in der 2. Halbzeit ließen die Gastgeber sich nicht aus der Ordnung bringen. Man verteidigte gemeinsam die Führung und machte in der 64. Minute schließlich den Deckel drauf. Nach tollem Zuspiel von Mika Peters machte sich Turba auf den Weg zum Gästetor, umkurvte den Langener Keeper und schob ein zum vielumjubelten 2:0. Langen warf nun alles nach vorne, doch der JFV brachte das 2:0 ins Ziel. „Heute konnten wir nicht unbedingt von einem Sieg ausgehen, umso mehr freut es mich für die Jungs, dass sie sich für die vor allem exzellente Defensivleistung belohnen konnten,“ meinte Bergmann zufrieden. Insgesamt steht die C1 nun ganz ordentlich da, wurde man vor der Saison doch noch als einer der Abstiegskandidaten gehandelt. Die Mannschaft rangiert nun nach 15 Spieltagen, 7 Siegen, 1 Unentschieden und 7 Niederlagen nur 5 Punkte hinter der SG Rosenhöhe II, die auf dem 3. Platz überwintert. „Wir haben jetzt erst mal Zeit, uns zu erholen und wollen in der Rückrunde noch den einen oder anderen Platz nach oben klettern. Wir haben gezeigt, dass wir durchaus in der Liga mithalten können“, so Rachor. Jetzt kann man sich beruhigt in die Winterpause verabschieden und Kräfte sammeln, für die nächsten Aufgaben im neuen Jahr.

Die Mannschaft:
Maik Böttcher, Timm Konietzko, Luis Weber, Felix Harth, Marcel May, Iain Freund, Leander Althen (1), Timothy Wurzel, Benedikt Kraus, Leonardo Turba (1), Mika Peters, Max Nyssen, Ismet Mustafa, Jay Wagner, Alexander Hoja.
Samstag, 24.11.2018, C1-Jugend, Gruppenliga Frankfurt
FC Hanau 93 - JFV Seligenstadt 3:3 (2:2)


U15 enttäuscht in Hanau
Einen am Ende glücklichen Punkt holte der JFV in Hanau und hielt die Konkurrenten im Rennen um den Klassenerhalt zumindest auf Distanz. Die Hausherren begannen sehr druckvoll und spielten sich gegen sichtlich überraschte Seligenstädter die ersten Tormöglichkeiten heraus. Es dauerte eine gute Viertelstunde, bis die Gäste ein bisschen besser ins Spiel kamen. Nach einer Ecke von Leander Althen fiel der Ball vor die Füße von Alexander Hoja, der dankend annahm und zur 1:0-Führung einschieben konnte. Wenig später erhöhte Benedikt Kraus mit einem gefühlvollen Heber über den herausstürmenden Keeper auf 2:0. Weitere Chancen blieben allerdings ungenutzt, was sich wie so oft im Fußball am Ende des Tages rächen sollte. Hanau wurde wieder stärker und schaffte in der 26. Minute den Anschlusstreffer. Beflügelt durch dieses Tor machten die Hausherren weiter Druck und glichen wenige Minuten später per Strafstoß aus. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Pause. In der 2. Hälfte entwickelte sich ein hitziges Spiel, bei dem sich die 93er auf dem schwer bespielbaren Platz etwas besser zurechtfanden und sogar mit 3:2 in Führung gehen konnten. Dem JFV fiel nicht viel ein und versuchte verzweifelt, noch irgendwas zu bewirken. Offensichtlich hatte der völlig überforderte Unparteiische hier allerdings etwas dagegen und verhängte nach je 2 harmlosen „Schubsern“, sofern man überhaupt von Schubsern reden kann, 2 Zeitstrafen gegen die Elf von Bergmann und Rachor – absolut unverhältnismäßig und in keinster Weise regelkonform! Dementsprechend wurde das Spiel nur noch hektischer. Seligenstadt warf nun alles nach vorne und erzielte kurz vor Schluss noch den Ausgleich per Kopf durch Leonardo Turba. „Wir sind sehr enttäuscht, wollten unbedingt gewinnen und den Abstand vergrößern. Wenigstens hat er sich nicht verkleinert…“, so Bergmann nach dem Spiel angefressen. Im letzten Spiel des Jahres trifft der JFV kommenden Samstag zuhause auf den 1. FC Langen. Hier erwartet das Trainerteam eine deutliche Leistungssteigerung von der Mannschaft, um dann beruhigt in die wohlverdiente Winterpause zu gehen.

Die Mannschaft:
Maik Böttcher, Iain Freund, Luis Weber, Alexander Hoja (1), Felix Harth, Timm Konietzko, Max Nyssen, Danilo Giuliana, Leander Althen, Benedikt Kraus (1), Leonardo Turba (1), Tobias Knetsch, Mika Peters, Timothy Wurzel, Marcel May, Nico Franco.
Samstag, 24.11.2018, E3-Jugend, Kreisklasse Offenbach
FC Dietzenbach III - JFV Seligenstadt III 1:8 (0:5)


Die E3 des JFV Seligenstadt setzt ihre Siegesserie fort. Die Mannschaft bezwang den FC Dietzenbach III auswärts mit 8:1. Hohe Lauf- und Einsatzbereitschaft, sowie tolle Spielzüge waren die Garanten des Erfolges. Aus einer insgesamt sehr geschlossenen und überzeugenden Mannschaftsleistung konnte sich Ronja Dietze besonders hervorheben.

Es spielten: Leni Kobilanski, Berat Bayrak, Joshua Junker, Marleen Rachor, Ben Barthel, Ronja Dietze, Lennox Appel, Lennox Krasniqi, Joel Schüler, Luca Wendler, Emily Kohl
Kreisliga Offenbach E1 vom 17.11.2018: JFV Seligenstadt gegen Kickers Offenbach (U10) 1:4 (1:2)

Der JFV Seligenstadt verliert das 5. Spiel in Folge klar mit 1:4 gegen die U10 von Kickers Offenbach und fällt auf Platz 7. der Tabelle zurück.
Die Seligenstädter starteten wieder mit vier Abwehrspielern und zwei Stürmern. Die Kickers begannen kombinationssicher und waren den Seligenstädtern spielerisch überlegen. Seligenstadt war hauptsächlich mit der Verteidigung beschäftigt und nicht in der Lage den Ball kontrolliert über mehrere Stationen in die Hälfte des Gegners zu spielen. Aus der vierer Abwehrkette der Seligenstädter lösten sich kaum mal Spieler um die beiden Stürmer zu unterstützen. So hatten es die Offenbacher leicht das Spiel zu machen. Gefahr von Seligenstadt drohte nicht. In der 7. Minute dann die 1:0 Führung für den OFC durch einen Schuss von der Strafraumlinie. Das Spiel des JFV wurde nicht wesentlich besser und die im Schnitt 1 Jahr jüngeren Offenbacher mussten nicht viel tun. In der 20. Minute gelangte ein Abschlag von Sam Reisert in die gegnerische Hälfte, den zu kurz geratenen Rückpass des Offenbacher Abwehrspielers nutzte Phillip Winter zum schmeichelhaften 1:1 Ausgleich. Eigentlich hätte das Tor die Seligenstädter nun beflügeln müssen!? Leider nicht…
In der 25. Minute nutzten die Kickers erneut die fehlende Konzentration und Unsicherheit der Seligenstädter und erzielten den verdienten 2:1 Pausenstand.
Gleich nach der Pause die Vorentscheidung. Nach Balleroberung wurde der Linksaußen der Offenbacher schön angespielt, war schneller als zwei Seligenstädter und erzielte das 3:1. Trotz häufiger Auswechslungen des Trainers wollte weiterhin kein richtiger Spielfluss aufkommen. Die U10 der Kickers hatte alles unter Kontrolle und war auch in der 2. Halbzeit klar überlegen. Exemplarisch für die schwache Leistung der Seligenstädter an diesem Tag war das Tor zum 4:1 in der 46. Minute. Beim Freistoß der Offenbacher fehlte jegliche Zuordnung zwischen Abwehr und Torwart, sodass der Stürmer der Gäste frei vor dem Tor zum 4:1 Endstand einköpfen konnte.

Fazit: Verdiente 1:4 Niederlage der E1 des JFV Seligenstadt nach schwächster Saisonleistung…

Für die Seligenstädter spielten:
Sam Reisert, Marvin Rosenberger, Nono Scharle (K), Greta Balke, Calogero Palermo, Marlon Pfaff, Eren Kumcu, Arda Mutlu, Tom Wulnikowski, Alessio Bondi und Philipp Winter.
Samstag, 10.11.2018, E3-Jugend, Kreisklasse OF Gr. 6
FV Sprendlingen III – JFV Seligenstadt III 2:11 (1:8)


Hoher Sieg für die E3 des JFV Seligenstadt

Die E3 des JFV Seligenstadt erreicht beim FV Sprendlingen einen mit 11:2 auch in der Höhe verdienten Auswärtssieg. Die Mannschaft spielte von Anfang an sehr konzentriert. Der Gegner wurde früh angelaufen und immer wieder zu Fehlern gezwungen, die eiskalt mit Toren ausgenutzt wurden. Aber auch spielerisch überzeugte die Mannschaft. Durch schönes Zusammenspiel wurden teilweise sehr sehenswerte Tore herausgespielt. Als in der 2. Halbzeit die Konzentration etwas nachließ, konnte sich auch Leni Kobilanski im Tor mit tollen Paraden auszeichnen.

Es spielten: Leni Kobilanski, Joshua Junker, Ben Barthel, Ronja Dietze, Marvin Nagy, Lennox Krasniqi, Mohammed Chkirda, Joel Schüler, Luca Wendler, Emily Kohl
Kreisliga Offenbach E1 vom 10.11.2018: JFV Rodgau gegen JFV Seligenstadt 6:2 (1:1)

Die E1 der JFV Seligenstadt verliert auch gegen den Tabellendritten JFV Rodgau klar mit 2:6, zeigt in Halbzeit 1 aber die beste Saisonleistung.
Taktisch wurde wieder mit vierer Abwehrkette und zwei Stürmern (Tom Wulnikowski und Calogero Palermo) begonnen. In der Startaufstellung spielten aber überraschend beide „etatmäßigen“ Stürmer (Eren Kumcu und Marlon Pfaff zusammen mit NonoScharle und Greta Balke)diesmal in den vierer Abwehrkette, im Tor wie gewohnt Sam Reisert.
Die Seligenstädter standen gut und erspielten sich gleich in der 2. Minute die erste Torchance, den langen Pass von Greta Balke direkt aus der Abwehr konnte Tom Wulnikowski aber nicht verwerten. Die Rodgauer hatten zu Beginn Probleme mit der gut stehenden Verteidigung von Seligenstadt. Die Seligenstädter ließen nicht viele Chancen des Gegners zu und hatten in der 6. Minute durchCalogero Palermo selbst die zweite Chance zur Führung. Der Heimmannschaft hatte mehr Ballbesitz und war spielerisch leicht überlegen. Die Seligenstädter standen sicher in der Abwehr und waren mit Kontern gefährlich. In der 17. Minute gelangte der Abschlag von Sam Reisert direkt auf den sich frei laufenden Tom Wulnikowski der zum 1:0 für Seligenstadt einschießen konnte. Die Hausherren erhöhten nun den Druck und erzielten in der 21. Minute den Ausgleich. Mit diesem Stand ging es in die Pause.
In Halbzeit 2 spielten die Rodgauer nun von Beginn an nach vorne und wurden gleich in der 27. Minute belohnt. Über Rechts wurde der Ball in die Mitte gespielt und von der Strafraumgrenze erzielten die Rodgauer das 2:1. Die Seligenstädter wirkten nun verunsichert und das nutzte der JFV Rodgau aus. In der 31. Minute wurde der Ball im Mittelfeld erobert und schnell an der Abwehr vorbei auf den frei stehenden Mann gespielt, der ungehindert aus 5 Metern das 3:1 erzielen konnte. In derselben Minute wurde der Ball direkt nach dem Anstoß in der Abwehr verloren und der starke Rodgauer Stürmer erzielte das 4:1. Das Spiel schien entschieden. Doch die Seligenstädter kamen nochmal heran, nach Balleroberung im Mittelfeld erzielte Eren Kumcu in der 35. Minute das 2:4. Nun warfen die Seligenstädter nochmal alles nach vorne. In der 37. Minute passte Tom Wulnikowski schön in die Mitte auf den frei stehenden Calogero Palermo, der im Kampf um den Ball im Strafraum zu Fall kam. Nachdem kein Foul gepfiffen wurde, kam es im Publikum zu “Unruhen“, das Spiel musste kurz unterbrochen werden. Direkt nach dem Wiederanpfiff hatten die Seligenstädter wieder eine große Chance zur Ergebniskorrektur, doch es blieb beim 2:4. In den letzten Minuten machte sich das sehr laufintensive Spiel der Seligenstädter konditionell bemerkbar. Die Rodgauer kamen nun noch schneller in die Hälfte der Seligenstädter und erspielten sich so leicht einige hochkarätige Chancen. Die Gegenwehr der Seligenstädter war nun gebrochen. Folgerichtig fielen in der 41. und 43. Minute die Tore zum 5:2 und 6:2 für den JFV Rodgau.
Fazit:Eine sehr starke erste Halbzeit der JFV Seligenstadt reicht leider wieder nicht für ein gutes Ergebnis.
Für die Seligenstädter spielten:
Sam Reisert, Marvin Rosenberger, NonoScharle, Greta Balke, Calogero Palermo, Marlon Pfaff,Eren Kumcu,Tom Wulnikowski (K),Arda Mutlu und Luca Junggeburth.
Samstag, 10.11.2018, C1-Jugend, Gruppenliga Frankfurt
Gemaa Tempelsee - JFV Seligenstadt 0:6 (0:3)


U15 holt dritten Auswärtssieg in Folge
Keine Blöße gaben sich die Jungs von Timo Bergmann und Marvin Rachor beim Tabellenschlusslicht aus Offenbach und entschieden die Partie mit 6:0 klar für sich. Sehr konzentriert ging die Mannschaft die Aufgabe an, die es aufgrund der schlechten Platzverhältnisse und der vermeintlichen Favoritenrolle nicht zu unterschätzen galt. Bereits nach 3 Minuten konnte Benedikt Kraus die 1:0-Führung erzielen und die Anspannung etwas mindern. Tempelsee hatte große Probleme mit den überfallartigen Angriffen der Gäste und so erhöhten Leonardo Turba und erneut Kraus zum 3:0-Pausenstand. In der zweiten Hälfte ließ man es zunächst etwas langsamer angehen, doch die Gastgeber konnten mit dem Angebot nicht viel anfangen. Zwar tauchte man das ein oder andere Mal vor dem Tor vom Maik Böttcher auf, doch wirklich gefährlich wurde es nicht. Jetzt wurde der JFV wieder zwingender und erspielte sich wieder einige gute Torchancen heraus. Der stark aufspielende Kraus setzte sich auf der rechten Außenbahn gleich gegen mehrere Offenbacher durch und sah den mitgelaufenen Felix Harth am langen Pfosten – der hatte wenig Mühe und schob ein zum 4:0. Jetzt wechselten die Gäste personell etwas durch und es schlug die Stunde von Nico Franco, der sonst zwischen den Pfosten steht. Dieser kam kurz nach seiner Einwechslung auf halblinker Position an den Ball, dribbelte ein paar Meter und erzielte mit einem satten Linksschuss in die lange Ecke das 5:0 – ein tolles Tor! Kurz darauf sorgte Turba nach einer Unaufmerksamkeit der Hausherren mit seinem zweiten Treffer für den 6:0-Endstand. Der JFV festigt mit seinem höchsten Saisonsieg den 8. Tabellenplatz. „Kompliment an die Jungs! Das war heute nicht einfach, aber wir haben es gut gelöst und auch nach dem 3:0 nicht nachgelassen. Spielerisch war es keine Offenbarung, aber das war aufgrund der Platzverhältnisse auch nicht möglich“, so Bergmann zufrieden. Nächste Woche geht es im letzten Spiel der Hinrunde gegen den Tabellenzweiten JFV Oberau. Auch hier wollen die Seligenstädter etwas holen und den Schwung der letzten Spiele mit in diese Partie nehmen.
Die Mannschaft:
Maik Böttcher, Iain Freund, Luis Weber, Alexander Hoja, Marcel May, Mika Peters, Timm Konietzko, Felix Harth (1), Leander Althen, Benedikt Kraus (2), Leonardo Turba (2), Timothy Wurzel, Jay Wagner, Nico Franco (1).
An alle Mitglieder

Mitgliederversammlung 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit laden wir Sie gem. § 9 Abs. 2 der Satzung zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2018 ein.
Die Mitgliederversammlung findet statt am Donnerstag, den 29. November 2018, 20:00 Uhr im Vereinsheim (großer Saal) Zellhäuser Straße 56, 63500 Seligenstadt

Es wird folgende Tagesordnung vorgeschlagen:
1. Eröffnung, Begrüßung, Feststellung der form- und fristgemäßen Einladung . sowie Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Wahl eines Protokollführers
3. Feststellung der anwesenden Stimmen
4. Berichte
. - des 1. Vorsitzenden
. - der sportlichen Leitung
. - des Schatzmeisters
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstandes
7. Wahl des ersten und zweiten Kassenprüfers
8. Beschlussfassung über Satzungsneufassung
. - Regelung zur Ehrenamtspauschale nach § 3 Nr.26a EStG.
9. Beschlussfassung über eingereichte Anträge
10. Verschiedenes und Aussprache

Gem. § 9 Abs. 2 der Satzung erfolgt die Einberufung der Mitgliederversammlung schriftlich unter Bekanntgabe der Tagesordnung zwei Wochen vor dem Versammlungstermin. Anträge zur Tagesordnung müssen dem Vorstand schriftlich mit Begründung spätestens eine Woche vor dem Versammlungstermin eingereicht werden.

Mit herzlichen Grüßen

Vorstand JFV Seligenstadt-Zellhausen-Klein Welzheim
E1 verliert mit 1:5 (1:2) gegen die SG Rosenhöhe und kassiert die dritte Niederlage in Folge

Die E1 vom JFV Seligenstadt verliert mit 1:5 gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten und Pokal Halbfinalisten SG Rosenhöhe, konnte in Halbzeit 1 aber durchaus spielerisch mithalten.
Die Seligenstädter begannen zu Hause gegen die SG Rosenhöhe mit einer veränderten Startaufstellung. Taktisch wieder mit einer 4 Abwehrreihe und 2 Stürmern.
Die individuell stark besetzte SG Rosenhöhe machte von Beginn an Druck auf das Tor von Seligenstadt. Bereits in der 2. Minute ging die SG Rosenhöhe durch einen schönen Spielzug über mehrere Stationen mit 1:0 in Führung. Die Seligenstädter waren hier ein zu wenig passiv. Aber auch der JFV erspielte sich gute Gelegenheiten. In 8. Minute gelangte der Ball nach Eroberung im Mittelfeld durch Eren Kumcu auf Marlon Pfaff, seinen Pass konnte Philipp Winter leider nicht verwandeln. Die Rosenhöhe machte weiterhin Druck, ließ den Seligenstädtern aber auch Platz zum Kontern. Einer dieser Konter führte dann in der 18. Minute zum 1:1. Eren Kumcu spielte den langen Ball direkt auf Calogero Palermo und sein Schuss führte ein wenig glücklich zum Ausgleich. 3. Minuten später, die erneute Führung der SG Rosenhöhe durch einen Distanzschuss. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.
Die ersten großen Chancen in Halbzeit 2 hatten die Seligenstädter, in 28. Minute passte Marlon Pfaff im gegnerischen Strafraum auf Philipp Winter, dessen Schuss konnte der Torwart aber abwehren, den Abpraller konnte Marlon Pfaff dann nicht verwerten. Eine Minute später spielte Marlon Pfaff den langen Ball aus der Abwehr direkt auf den frei stehenden Philipp Winter, seinen Schuss konnte der Torwart nur außerhalb des Strafraums mit der Hand klären. Den resultierenden Freistoß konnte der Torwart von der Rosenhöhe erneut abwehren. Ab der 30. Minute machte sich die Cleverness, spielerische Qualität und individuelle Klasse der SG Rosenhöhe wieder bemerkbar. Man ließ Ball und Gegner laufen. In der 34. führte ein schöner Angriff über mehrere Stationen zum 1:3. In dieser Phase wirkten die Seligenstädter sehr unkonzentriert. Die SG Rosenhöhe konnte ohne große Mühe in den Strafraum der Seligenstädter kombinieren und sich so gute Torchancen erarbeiten.
Die logische Konsequenz das 1:4 in der 45. und das 1:5 in der 47. Minute. Das ging jetzt alles zu einfach, die Konzentration der Seligenstädter ließ nun immer mehr nach. In der 49. Minute verhinderte Sam Reisert noch eine höhere Niederlage .Mit dem Schlusspfiff dann noch die Chance zur Ergebniskorrektur. Den Pass von Marvin Rosenberger aus der Abwehr, konnte Eren Kumcu aber nicht verwandeln. Endstand 1:5 für die SG Rosenhöhe.
Fazit: Nach einer guten ersten Halbzeit verloren die Seligenstädter am Ende doch klar gegen den großen Favoriten.
Für die Seligenstädter spielten:
Sam Reisert, Marvin Rosenberger, Philipp Winter, Nono Scharle, Greta Balke, Calogero Palermo, Marlon Pfaff, Eren Kumcu (K), Tom Wulnikowski, Arda Mutlu und Luca Junggeburth.
Samstag, 03.11.2018, C1-Jugend, Gruppenliga Frankfurt
SV Klein-Karben II - JFV Seligenstadt 1:2 (0:2)


JFV klettert auf Platz 8!
Einen wichtigen Sieg konnten die Jungs der Seligenstädter am Samstagmorgen in Karben einfahren. Trotz einiger Ausfälle begann das Team von Bergmann und Rachor sehr druckvoll und konzentriert. Man hatte nach kurzer Zeit die Partie im Griff und spielte sich gute Tormöglichkeiten heraus. Der KSV hatte durch das frühe Anlaufen der Gäste Probleme im Spielaufbau und der JFV profitierte aus den sich daraus ergebenen Fehlern. In der 28. Minute machte sich Benedikt Kraus auf den Weg zum gegnerischen Tor, umkurvte den gegnerischen Torwart und schob den Ball ein zur 1:0-Führung. Wenig später erhöhte Timm Konietzko nach starker Ecke von Leonardo Turba zum völlig verdienten 2:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel wurde Klein-Karben stärker. Seligenstadt schien in Gedanken noch in der Kabine zu sein, als Die Hausherren nach gutem Zusammenspiel den Anschlusstreffer erzielte. Das gab natürlich Hoffnung und die Spielanteile verschoben sich nun deutlich zugunsten der Gastgeber. Der JFV stemmte sich dagegen und verteidigte mit vereinten Kräften die knappe Führung. Einer der wenigen Entlastungsangriffe der Gäste konnte vom Karbener Keeper nur unfair gestoppt werden, der Leonardo Turba frei auf das Tor zulaufend von den Beinen holte – Platzverweis. Eine bittere, aber korrekte Entscheidung. Den fälligen Freistoß haute Turba an die Querlatte, aber es blieb am Ende beim 2:1-Sieg für die Seligenstädter U15. Somit schiebt man sich weiter vom Tabellenkeller weg und klettert an Karben, Oberrad und Bornheim vorbei auf Platz 8. Nächte Woche geht es dann nach Offenbach zur Gemaa Tempelsee und möchte sich mit einem weiteren Sieg vorübergehend aus dem Abstiegsregionen verabschieden.
Die Mannschaft:
Maik Böttcher, Iain Freund, Felix Harth, Timm Konietzko (1), Marcel May, Mika Peters, Luis Weber, Noak Bechtel, Benedikt Kraus, Leonardo Turba, Danilo Giuliana, Jay Wagner, Alexander Hoja, Nico Franco.
Samstag, 27.10.2018, E1-Jugend, Kreisliga Offenbach
TSV Lämmerspiel – JFV Seligenstadt 6:3 (5:0)


Nach dem ernüchternden 0:4 zuhause gegen „Klassenprimus“ Hessen Dreieich vor einer Woche, verliert die E1der JFV Seligenstadt auch beim TSV Lämmerspiel klar mit 3:6.Die Seligenstädter kamen gut ins Spiel und kombinierten gefällig in die Hälfte der Lämmerspieler und hatten auch erste Gelegenheiten zur Führung. Der TSV Lämmerspiel konzentrierte sich zunächst nur auf die Defensive. Man hatte zunächst nicht das Gefühl, dass hier etwas „anbrennt“! Doch in der 9. Minute gelangte der Abschlag des Torhüters von Lämmerspiel auf die linke Seite, wurde schön in die Mitte verlängert und direkt auf den frei stehenden Spieler vor dem Tor gespielt, der zum 0:1 einschießen konnte. Die Seligenstädter hatten danach weitere Chancen, verloren aber Zusehens ihren Spielrhythmus. Die Bälle wurden zu schnell in der Vorwärtsbewegung verloren, es wurde seitens der Stürmer oft nicht konsequent nachgesetzt und in der Abwehr fehlte die Absprache zwischen Torwart und Mitspieler in der Zuordnung. Diese Unzulänglichkeiten wurden dann ab der 20. Minute eiskalt vom Gegner aus Lämmerspiel bestraft. Im 2. Minutentakt fielen die Tore zum 0:2, 0:3, 0:4 und 0:5 für Lämmerspiel. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.Nach der Pause sah man nun kämpferisch aufspielende Seligenstädter. Die Pausenansprache des Trainers schien Wirkung gezeigt zu haben. Die Seligenstädter spielten nun druckvoller und erspielten sich so einige Chancen. In der 31. Minute war es dann soweit, nach Balleroberung im Mittelfeld passte Philipp Winter direkt auf den frei stehenden Calogero Palermo, der zum 1:5 einschießen konnte. Die Seligenstädter machten nun weiterhin Druck. Die Lämmerspieler Abwehr stand aber gut. In der 36. Minute wurde der Ball wieder im Mittelfeld erobert und die Hereingabe von Eren Kumcu lenkte der Abwehrspieler von Lämmerspiel zum 2:5 ins eigene Tor. Da die Seligenstädter nun alles nach vorne warfen, kamen auch die Lämmerspieler nun zu einigen Gelegenheiten. In 44. Minute dann, der schönste Angriff der Seligenstädter, nach Balleroberung aus der Abwehr spielte Arda Mutlu den langen Pass direkt auf Philipp Winter, der mit einem schönen „Heber“ den Torhüter der Lämmerspieler zum 3:5 überwinden konnte. Nun keimte nochmal Hoffnung auf, zumal die Seligenstädter kurze Zeit später auch noch die Latte trafen. Doch die Lämmerspieler verteidigten gut und hielten das Ergebnis. In der Nachspielzeit war es dann wieder ein Standard, der die Niederlage besiegelte. Nach einem Eckball kam die starke Nr.2 der Lämmerspieler freistehend zum Schuss und erzielte im zweiten Versuch den 3:6 Endstand für Lämmerspiel.
Fazit: 10 Minuten fehlende Konzentration seitens der Seligenstädter reichte dem TSV Lämmerspiel zum Sieg.
Für die Seligenstädter spielten:
Sam Reisert, Marvin Rosenberger, Philipp Winter (K), NonoScharle, Greta Balke, Calogero Palermo, Marlon Pfaff, ErenKumcu, Tom Wulnikowskiund Arda Mutlu.
Samstag, 27.10.2018, C1-Jugend, Gruppenliga Frankfurt
JFV Seligenstadt – SG Rosenhöhe 3:1 (3:0)


Keine Punkte für die U15
Nach dem Auswärts-Dreier in Oberrad wollte man auf der Siegerstraße bleiben, doch das gelang der Elf von Trainer-Duo Timo Bergmann und Marvin Rachor leider nicht. Man agierte viel zu ängstlich gegen vermeintlich favorisierte Offenbacher. Man nahm die Zweikämpfe nicht richtig an und ließ sich in den entscheidenden Momenten etwas den Schneid abkaufen. Das 1:0 für die Gäste fiel aus abseitsverdächtiger Position nach 10 Minuten, dem folgte das 2. und 3. Gegentor jeweils nach individuellen Fehlern der Seligenstädter Defensive. Alleine Keeper Maik Böttcher, der einen berechtigten Foulelfmeter parieren konnte, war es zu verdanken, dass dem JFV noch etwas Hoffnung blieb. Im zweiten Durchgang wurde das Spiel der Seligenstädter etwas besser. Man war nun aggressiver in der Zweikampfführung und konnte sich auch ein paar Tormöglichkeiten herausspielen. In der 49. Minute keimte noch etwas mehr Hoffnung auf, als Marcel May aus dem Hinterhalt den Ball zum 1:3-Anschlusstreffer unter die Querlatte setzte. Auch die Rosenhöhe hatte noch ein paar Torchancen, doch am Ende blieb es bei der 1:3-Heimniederlage. „Wir haben die erste Halbzeit leider komplett verschlafen und erst in der 2. Hälfte dagegengehalten. Nur leider reicht in der Gruppenliga eine gute Halbzeit nicht, um ein Spiel zu gewinnen“, so Rachor nach dem Spiel. Am Samstag geht es für die Seligenstädter nach Klein-Karben. „Wir wollen dort an die zweite Halbzeit von heute anknüpfen und etwas mitnehmen, am besten 3 Punkte!“, ergänzte Bergmann. Auch hofft man, dass der ein oder andere verletzte Spieler im Laufe der Woche wieder ins Training einsteigen kann.
Mannschaft:
Maik Böttcher, Iain Freund, Felix Harth, Timm Konietzko, Marcel May (1), Mika Peters, Timothy Wurzel, Leander Althen, Benedikt Kraus, Leonardo Turba, Danilo Giuliana, Jay Wagner, Alexander Hoja, Max Nyssen, Nico Franco.
Samstag, 27.10.2018, F4-Jugend, Fair-Play-Liga, KK Offenbach
JFV Seligenstadt F4 - JFV Hainburg -Seligenstadt F5


Beide Mannschaften begannen schwungvoll und suchten den Weg nach vorne.Es entwickelte sich ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Heimmannschaft erspielte sich im Laufe der 1. Hälfte ein leichtes Übergewicht und führte zur Halbzeit mit einem Tor unterschied.Nach der Pause ging es unterhaltsam weiter und die Zuschauer bekamen viele Torchancen beider Teams geboten. Ab Mitte der zweiten Halbzeit wurde dann mit vielen schönen Kombinationen der Erfolg für die F4 des JFV Seligenstadt herausgespielt.
Es spielten für den JFV:
Alexandros Papachristos, Benjamin Dunkel, Ian Allhof(1x), Jamie Heintges, Leeven Pollak, Mael Stenger, Max Bauer(1x), OrcunBirsözu(3x), Till Deggau(1x),Vlad Stoian(1x),Roberto Stoian.
Samstag, 20.10.2018,Gruppenliga Frankfurt
Spvgg. Oberrad – JFV Seligenstadt 2:3 (1:2)


U15 erkämpft sich 3 wichtige Punkte!

„Du gingst mir ganz schön auf die Nerven heute!“ – das waren die anerkennenden Worte des Frankfurter Trainers zu Nico Franco, Schlussmann der Seligenstädter. Und tatsächlich hatte der Keeper des JFV erheblichen Anteil am Mannschaftserfolg in Oberrad. Nach 4 Niederlagen in Folge in der Liga wollte man endlich wieder punkten. Am letzten Wochenende der Herbstferien absolvierte die Elf von Timo Bergmann und Marvin Rachor ein Trainingslager im Jugendzentrum Ronneburgund bereitete sich intensiv auf die Schlussphase der Hinrunde vor. Nach intensiven Trainingseinheiten und 2 souveränen Testspielsiegen fuhr die U15 hochmotiviert, allerdings auch stark ersatzgeschwächt zum Auswärtsspiel zur Spielvereinigung. Das Spiel nahm sofort Fahrt auf und beide Mannschaften spielten mit offenem Visier nach vorne. Die Hausherren versuchten mit sicherem Passspiel die Lücke zu finden, die Gäste hingegen lauerten auf Ballverluste und den Überraschungsmoment. Nach 10 Minuten konnte der JFV durch Danilo Giuliana in Führung gehen. Ein Distanzschuss in den Winkel sorgte für den Ausgleich der Gastgeber, doch die Einhardstädter ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Mit einem Traumpass in die Spitze leitete Leander Althen die erneute Führung durch Benedikt Kraus ein, der den zunächst parierten Ball doch noch über die Linie drückte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wurden die Hausherren stärker und waren nun die spielbestimmende Mannschaft. Seligenstadt verteidigte mit Mann und Maus und versuchte, mit gelegentlichen Kontern für Entlastung zu sorgen. Oberrad drückte und hatte eine Vielzahl an Chancen, doch der Ball wollte nicht ins Tor. 2x Aluminium, Rettungsaktionen auf der Torlinie und ein glänzend aufgelegter JFV-Keeper, der den Ball mehrfach von der Linie kratze, verhinderten den Ausgleich. Kurz vor Schluss dann die Erlösung. Durch einen schnellen Gegenangriff landete die Kugel bei Leonardo Turba, der von halbrechter Position alleine auf den Keeper zulaufen konnte - und Turba knallte den Ball am Keeper vorbei unter die Latte zur vielumjubelten 3:1-Führung! Quasi mit dem Abpfiff gelang den Gastgebern zwar noch der 2:3-Anschlusstreffer, doch Seligenstadt ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Ein durchaus glücklicher, aber mit Herz und Leidenschaft erkämpfter Dreier! „Natürlich war der Sieg heute etwas glücklich, das wissen wir, aber die Jungs haben sich das Glück heute erarbeitet. Wir haben diese Saison auch schon Spiele unglücklich verloren, umso mehr freut es mich für die Mannschaft, dass es heute mal gut ausging für uns“, so Bergmann nach dem Spiel erleichtert. Der JFV holt somit den 4. Saisonsieg und vergrößert den Abstand auf die Abstiegsränge. Am kommenden Samstag hat man die SG Rosenhöhe zu Gast und hofft, personell wieder aus dem Vollen schöpfen und an dem Aufwärtstrend anknüpfen zu können.
E1 der JFV Seligenstadt siegte im Derby gegen den JFV Hainburg mit 2:1 (0:0) nach toller kämpferischer Leistung!

Im vierten Saisonspiel der Kreisliga kam es in Klein Welzheim zum Derby zwischen dem JFV Seligenstadt und dem JFV Hainburg.
Im Gegensatz zur Vorwoche stellte der Trainer taktisch um. Nur Marlon Pfaff war zunächst in der Offensive und in der gegnerischen Hälfte. Die beiden Außenstürmer spielten zur Stabilisierung der Abwehr eher zurückgezogen.
Die Hainburger starteten offensiv in die Partie und kombinierten geschickt in die Hälfte der Seligenstädter. In der 10. Minute die erste große Chance für Hainburg, doch Sam Reisert konnte parieren. Das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt, klare Chancen waren Mangelware. Die Hainburger hatten in der ersten Halbzeit mehr Spielanteile, die Seligenstädter setzten Kampfkraft dagegen und standen sehr gut in der Defensive. So blieb es beim 0:0 zur Pause.
Der Start in die 2. Halbzeit begann furios, die Hainburger hatten gleich zwei Chancen um in Führung zu gehen. Aber auch die Seligenstädter wurden nun offensiver, gerade Eren Kumcu, der noch angeschlagen ins Spiel ging, riss das Spiel nun immer mehr an sich und stellte die gegnerische Abwehr mit seinen Dribblings immer wieder vor Probleme. In der 31. Minute Eckball für Seligenstadt. Alessio Bondi zirkelte den Ball genau auf den Kopf von Eren Kumcu, der zum 1:0 für Seligenstadt vollenden konnte. Fast im Gegenzug hatten die Hainburger die Gelegenheit zum Ausgleich, doch Sam Reisert parierte glänzend. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. In der 34. war es dann wieder soweit, Eren Kumcu setzte sich erneut auf der linken Seite durch und erzielte das 2:0 für Seligenstadt. Der Gegner steckte aber nicht auf und kämpfte weiter und wurde nur 2. Minuten später belohnt. Nach einem Angriff der Hainburger wurde Ball von der Seligenstädter Abwehr direkt auf den Fuß des Gegners gespielt, der aus der Distanz zum 1:2 verkürzen konnte. Die letzten Minuten blieben spannend mit Chancen auf beiden Seiten. Am Ende blieb es aber beim 2:1 Sieg für den JFV Seligenstadt.
Fazit: Klasse Derby mit einem aufgrund der zweiten Halbzeit verdienten 2:1 Sieg der Seligenstädter gegen einenallerdings sehr starken JFV Hainburg!
Vereinsfest des JFV Seligenstadt-Zellhausen-Klein-Welzheim ein voller Erfolg

Zahlreiche Besucher fanden am Samstag den Weg zum Sportgelände des SV Zellhausen, um mit dem JFV Seligenstadt den Jugendfußball gebührend zu feiern. Omas und Opas, Onkel und Tanten, Brüder und Schwestern – alle waren dabei, um bei herrlichem Wetter den Nachwuchskickern des JFV zuzujubeln. „Eine tolle Sache! Die Großen schauen den Kleinen zu und umgekehrt“, so einer der Besucher. Gespielt wurde auf 2 Spielfeldern parallel, so dass es überall auf dem Gelände etwas zu sehen gab. 18 Jugendspiele an einem Tag – das bedeutet, 36 Mannschaften kämpften von vormittags bis in den späten Nachmittag um Punkte. Den Anfang machten die Teams der jüngeren Jahrgänge. Die Zuschauer erlebten packende Zweikämpfe, tolle Spielzüge - und vor allem faire Partien, deren Bedeutung mit einer Aktion des DFB noch untermauert wurde. Der Spieltag wurde unter dem Motto „Fair ist mehr“ ausgetragen und hatte den Auftrag, Eltern und Zuschauer für das Thema zu sensibilisieren. Die Kinder zeigten vor Beginn der Partie ihren Eltern die „grüne Karte“, ein Hinweiskärtchen zum Thema Fair-Play, mit der insbesondere zum respektvollen Umgang mit allen Beteiligten aufgefordert wird – und welche auch direkt in die Tat umgesetzt wurden. Im Anschluss der G- bis E-Junioren vervollständigten die D- bis A-Jugendlichen mit Ihren Partien den Spieltag. „Für die Jungs und Mädels ist das schon etwas Besonderes, vor so vielen Leuten zu spielen. Alle haben Spaß und geben Ihr Bestes – sowohl unsere Teams, als auch die Mannschaften der Gastvereine“, freute sich Tobias Hanak, Vorsitzender des JFV, über den nahezu reibungslosen Ablauf des Fußball-Marathons. Einer der Höhepunkte war der Auftritt eines besonderen Flugobjektes – eine Drohne von stattlicher Größe stieg über dem Hauptfeld in die Höhe, um ein Gruppenbild aller Spieler und Verantwortlichen des Jugendfördervereins zu schießen. „Das Bild ist echt klasse geworden! Vielen Dank an Stephan Och und die Firma TPI-Vermessung, die uns die Drohne zur Verfügung gestellt hat“, so Misael Mester, sportlicher Leiter des JFV. Alles in Allem war der Vereinstag eine gelungene Veranstaltung, an der sich Eltern, Kinder, Verantwortliche und Freunde des Vereins getroffen, kennengelernt und ausgetauscht haben und die Identifikation mit dem Verein sicher gestärkt hat. Auch zukünftig soll dieser Event ein fester Bestandteil im JFV-Terminkalender sein.
Samstag, 08.09.2018, C1-Jugend, Gruppenliga Frankfurt
JFV Seligenstadt – SG Bornheim G/W 2:0 (1:0)


U15 fährt 3. Sieg im 4. Gruppenligaspiel ein!

Einen starken Auftritt legte die Elf von Timo Bergmann und Marvin Rachor am Samstag im Rahmen des JFV-Vereinsfests in Zellhausen beim Heimspiel gegen Bornheim hin. Man besiegte die Frankfurter verdient mit 2:0. Beide Teams begannen sehr konzentriert, doch der JFV war es, der die ersten Nadelstiche setzen konnte. Nach gutem Spielaufbau über mehrere Stationen schickte Iain Freund seinen Teamkollegen Leonardo Turba mit einem tollen Zuspiel auf die Reise und Turba schob den Ball überlegt am Keeper vorbei in die linke Torecke – die frühe 1:0-Führung. Nach der 0:4-Pleite in Langen nahm man sich vor, defensiv stabiler zu stehen – und das gelang eindrucksvoll. Die Seligenstädter stellten geschickt die Räume zu und brachte die Gästeoffensive zur Verzweiflung, die nur selten vor dem Kasten von Maik Böttcher auftauchen konnte. Selbst kreierte man immer wieder ein paar gute Kontergelegenheiten, doch es blieb zunächst beim 1:0-Pausenstand. Die zweite Hälfte begann wie die erste – auch hier erwischte der JFV den etwas besseren Start. In der 42. Minute kam der eingewechselte Benedikt Kraus auf der rechten Außenbahn an den Ball und leitete die Vorentscheidung ein. Mit einem 40 m-Sprint á la Usain Bolt setzte er sich auf der Seite gegen 3 Gegenspieler durch, behielt die Übersicht und legte den Ball zurück auf Turba, der ohne Mühe das 2:0 für seine Farben erzielen konnte – ein super herausgespielter Treffer! Bornheim versuchte es nun nochmal. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld konnte die JFV-Defensive den Gäste-Stürmer nur noch regelwidrig stoppen und der Schiedsrichter zeigte zurecht auf den Punkt. Doch den fälligen Strafstoß parierte Maik Böttcher mit einer großartigen Parade und hielt den Sieg für sein Team fest. „Wir haben, außer in der Schlussphase, so gut wie nichts zugelassen und unsere Chancen eiskalt genutzt“, freute sich Rachor nach dem Spiel. „Das war eine tolle Mannschaftsleistung, Kompliment an die Jungs“. Mit 9 Punkten steht der JFV nun vorübergehend auf Tabellenplatz 3 der GL Frankfurt. „Das ist natürlich super fürs Selbstvertrauen. Den Rückenwind wollen wir natürlich mitnehmen in die nächsten Wochen – wissen aber auch, dass die Saison noch sehr lange ist und uns noch schwierige Spiele erwarten“, so Bergmann.
Samstag , 08.09.2018, D1-Jugend, Kreisklasse 2 OF

JFV Seligenstadt – SC Steinberg 2:0 (1:0)

Der JFV Seligenstadt-Zellhausen-Kl.Welzheim zeigte erneut eine tolle Mannschaftsleistung. Mehrere Chancen und ein Foulelfmeter konnten in der 1. Halbzeit nicht verwertet werden. Zu Beginn der 2. Hälfte drückte der SC Steinberg sehr und der JFV musste erst wieder ins Spiel zurückfinden. Jaro Justi erlöste dann mit seinem 1:0 in der 49. Minute. Den Strafstoß nach Foul an Linus Bauer verwandelte Niklas Dernbach in der 54. Minute zum doch klaren 2:0 Endstand.
E1 der JFV Seligenstadt mit einem glücklichen 2:2 (1:1) gegen den TSV Heusenstamm

Im dritten Saisonspiel der Kreisliga standen sich in Zellhausen der JFV Seligenstadt und der TSV Heusenstamm gegenüber. Heusenstamm war bereits Gegner in der Kreisligaqualifikation, die Seligenstädter waren also gewarnt.

Die Heusenstämmer begannen recht offensiv und hatten gleich 2. Chancen. Die Seligenstädter brauchten ein paar Minuten um warm zu werden, kombinierten dann aber sehr gefällig in die Hälfte des TSV Heusenstamm. In der 6. Minute konnte Sam Reisert ein Tor des Gegners verhindern. In der 15. Minute passte Marlon Pfaff in der Mitte auf den links frei stehenden Eren Kumcu und seine Flanke wurde vom generischen Abwehrspieler direkt ins Tor verlängert. Alessio Bondi stand in der Mitte bereits einschussbereit. Danach „plätscherte“ das Spiel so dahin und spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab, Torchancen waren Mangelware. In der letzten Spielminute der ersten Halbzeit gelangte der Ball nach einem Fehlpass der Seligenstädter im Mittelfeld direkt auf die freien Rechtsaußen von Heusenstamm, sein Pass in die Mitte konnte einer der drei völlig frei stehenden Heusenstämmer zum 1:1 verwandeln. Pausenstand 1:1

In der . 2. Halbzeit standen die Heusenstämmer noch kompakter und konzentrierten sich hauptsächlich auf Konter. Der JFV Seligenstadt hatte mit dieser Spielweise Probleme und schaffte es nicht ins Spiel zu kommen und sich Chancen zu erarbeiten. Nach einem abgefangenen Angriff der JFV, konterten die Heusenstämmer in die Hälfte der Seligenstädter und waren nur durch ein Foul zu bremsen. Beim fälligen Freistoß der Heusenstämmer fehlte jegliche Zuordnung in der Abwehr der Seligenstädter, so konnte der Schütze seinen freistehenden Mitspieler links anspielen und dessen Pass auf den frei stehende Mitspieler in der Mitte führte zum 1:2 für Heusenstamm. Die Seligenstädter machten nun mehr Druck, ohne spielerisch zu überzeugen. In 50. Minute gelangte der Ball nach einem Eckball direkt auf Philipp Winter, sein Distanzschuss senkte sich zum 2:2 ins Tor. Kurz darauf erfolgte der Abpfiff.

Fazit: Sehr glückliches 2:2 gegen einen taktisch sehr stark eingestellten TSV Heusenstamm.
E1 der JFV Seligenstadt siegt nach überzeugender Leistung beim TSV Dudenhofen mit 6:1.

Im zweiten Saisonspiel der Kreisliga hatten es die Seligenstädter mit dem TSV Dudenofen zu tun. Im Freundschaftsspiel am 8.8. trennten sich die Mannschaften noch mit 4:4.

Die Seligenstädter waren in Dudenhofen sofort hellwach und setzten den Gegner gehörig unter Druck. Schnelle Chancen von Eren Kumcu und Marlon Pfaff hätten schon die Führung bedeuten können. Nach 2. Minuten war es dann soweit, eine schöne Kombination über Eren Kumcu auf Marlon Pfaff erreichte den frei stehenden Calogero Palermo, der zum 1:0 einschießen konnte. Der TSV Dudenofen kam jetzt kaum noch aus der eigenen Hälfte. In der 8. Minute konnte der Torwart des TSV den Schuss von Allessio Bondi nur abprallen lassen und Calogero Palermo nutze den Abpraller zum 2:0. Eine Minute später erhöhte Marlon Pfaff auf 3:0. Die Überlegenheit des JFV war nun klar und der Druck der Seligenstädter wurde immer größer. Vor der Pause gelang den Seligenstädtern kein weiteres Tor mehr und es blieb beim 3:0.

Nach der Pause wurden die Dudenhöfer ein wenig offensiver und die erste Chance bedeutete Gefahr, doch Sam Reisert parierte sicher. Bereits im Gegenzug hätte Marlon Pfaff schon wieder treffen können. Die Dudenhöfer investierten jetzt mehr in die Offensive, doch die Abwehr der Seligenstädter machte erneut einen souveränen Eindruck. In der 30. Minute gelangte der Ball über mehrere Stationen zu Eren Kumcu, der zum 4:0 einschießen konnte. Trotz aller Bemühungen gelang es Dudenhofen nicht sich klare Torchancen heraus zu arbeiten. In dieser Phase gelangte ein Pass aus der Abwehr von Nono Scharle direkt auf Marlon Pfaff, der sich schön durch setzte und auf 5:0 für Seligenstadt in der 42. Minute erhöhte. Gerade die Balleroberungen der Seligenstädter Abwehr waren schön anzusehen. In der 49. führte, nach Balleroberung der Seligenstädter, ein schöner Pass von Marvin Rosenberger auf Luca Junggeburth zum 6:0. Der Gegner kam in der Schlussminute noch zum verdienten Ehrentreffer. Endstand 6:1 für Seligenstadt.

Fazit: Klarer und verdienter Sieg der JFV Seligenstadt nach überzeugender und geschlossener Mannschaftsleistung.

Die C3 des JFV Seligenstadt sagt „Dankeschön“ an Herrn Davut Bayrak, Inhaber des „Restaurants & Pizzeria zum Königsee“ in Zellhausen, für den neuen Satz Trikots.

Der C3-Jugend wünschen wir für die kommende Fußballsaison alles Gute.
E1 siegt im ersten Heimspiel mit 4:1 (1:0) gegen die SSG Langen.

Zum Saisonauftakt hatte es die JFV Seligenstadt mit der SSG Langen zu tun. Die Seligenstädter spielten sofort offensiv und setzten den Gegner unter Druck. Bereits nach 2 Minuten gelangte ein Abschlag des Torwarts direkt zu Marlon Pfaff, dessen Schuss der Torwart aber parieren konnte. Der resultierende Einwurf gelangte über Pfilipp Winter zum völlig frei stehenden Eren Kumcu, der zum 1:0 einschießen konnte. Die Seligenstädter hatten auch danach noch einige Chancen, gerade bei Standards, konnten aber in Halbzeit 1 keine weiteren Tore mehr erzielen. Die SSG Langen beschränkte sich hauptsächlich auf die Verteidigung, die wenigen zählbaren Angriffe wurden von der gut stehenden Verteidigung der Seligenstädter „entschärft“.
Halbzeitstand: 1:0

In die zweite Halbzeit starteten die Seligenstädter sofort mit der Offensive auf das Tor der SSG Langen. Durch einen Abwehrfehler der Langener kam der Ball direkt zu Philipp Winter, sein Distanzschuss schlug in die rechte Ecke des Tores zum 2:0 für Seligenstadt ein. Die Gegenwehr der Langener schien nun gebrochen.

Im schönsten Angriff des Tages gelangte der Ball in der 41. Minute nach Balleroberung durch die Abwehr der Seligenstädter über ArdaMutu und Calogero Palermo auf Marlon Pfaff, der sich schön auf der linken Seite durchsetzen konnte. Sein Pass erreichte den frei stehenden Calogero Palermo, der zum 3:0 verwandeln konnte. Eine Minute später verkürzten die Langener per Freistoß nochmal auf 1:3.
Doch in der 45. Minute köpfte Arda Mutlu den Eckball von Eren Kumcu zum 4:1 Endstand für Seligenstadt ins Tor.

Fazit: Zum Auftakt ein verdienter Sieg gegen die SSG Langen.
B2 Jugend gewinnt überlegen mit 5:0

Am ersten Spieltag der Kreisklasse OF 1 musste die U16 des JVF Selignstadt beim JFV Dreicheich antreten. Die Mannschaft von Frank Nagel und Marco Blümer kontrollierte von Beginn an das Spielgeschehen. Sie erspielte sich mehrere gute Torchancen, die allerdings nicht genutzt wurden. Erst ein verwandelter Foulelfmeter führte zum verdienten Führungstreffer. Die Gastgeber brachten die Defensive der Seligenstädter nur selten in Bedrängnis.
In der zweiten Hälfte platzte bei der U16 endlich der Knoten. Nun wurde die spielerische Überlegenheit auch in Tore umgemünzt. Sie gewann verdient ihr erstes Punktspiel mit 5:0.
Die E1 der JFV Seligenstadt erreicht das Achtelfinaleim Kreispokal!!

Mit einem 8:1Kantersieg gegen die JFV Dreieich-Götzenhain zogen die Seligenstädter ins Achtelfinale des Kreispokals ein. Von Beginn an übernahmen die Seligenstädter das Kommando und setzten den überforderten Gegner unter Druck. Die Seligenstädter erspielten sich eine Fülle von Torgelegenheiten und hätten durchaus noch höher gewinnen können.
E IV-Jugend startet erfolgreich in der Kreisklasse

JFV Seligenstadt/Zellh./Klein Welzh. : 1. FC Langen 8:1
Im ersten Spiel der Kreisklasse legte unsere Mannschaft als Gastgeber gegen den 1. FC Langen einen Saisonstart nach Maß hin. Mit mannschaftlicher Geschlossenheit, großem Kampfgeist und gutem Auge für die Mitspieler konnte der Gegner mit 8:1 geschlagen werden. Gleich 6 Torschützen trugen folgerichtig zum Ergebnis bei
Samstag, 18.08.2018, C1-Jugend, Gruppenliga Frankfurt
JFV Seligenstadt – 1. FC Hanau 93 5:2 (3:1)


Turba bringt den JFV mit Hattrick auf die Siegerstraße

Auch am 2. Gruppenligaspieltag konnte der JFV die Partie für sich entscheiden und schlägt den 1. Hanauer FC 93 mit 5:2. Die Hausherren erwischten einen guten Start und drückten die Gäste von Beginn an in die eigene Hälfte. Die ersten beiden Tormöglichkeiten von Althen und Turba konnte die Hanauer Defensive noch vereiteln, doch dann wurde der Druck nochmals höher. Der JFV spielte sich mit guten Kombinationen ein ums andere Mal in des Gegners Strafraum und Leonardo Turba vollendete gleich 3x in Folge für seine Farben zur 3:0-Führung. Man hätte zu diesem Zeitpunkt mit der nötigen Konsequenz durchaus schon höher führen können, doch mit diesem komfortablen Spielstand im Rücken ließ man die Zügel etwas lockerer und die Hanauer etwas kommen. Das wurde prompt bestraft und die Gäste verkürzten auf 1:3. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel hatten zunächst wieder die Jungs vom JFV mehr vom Spiel. Ein Angriff über die rechte Seite konnte von den Hanauern nur durch ein Foul unterbunden werden. Den fälligen Freistoß verwandelte danach Leander Althen direkt mit einem gefühlvollen Schlenzer ins lange Eck zum 4:1 – so etwas wie die Vorentscheidung. Doch die Kräfte schwanden bei den Seligenstädtern, so spielte man die Angriffe nicht mehr so konzentriert aus wie zu Beginn und lud somit den Gast zum Kontern ein. Hanau war dadurch auf einmal präsenter und spielte sich ein paar Torchancen heraus, wovon eine den 4:2-Anschlusstreffer durch einen tollen Distanzschuss bedeutete. Doch auch die Hausherren bekamen noch die ein oder andere Kontergelegenheit. Nach einem Angriff über links konnte der Gästekeeper den Schuss von Böttcher nicht festhalten – Jay Wagner stand goldrichtig und vollendete zum verdienten 5:2-Endstand. Ein toller Start mit maximaler Punktzahl für den JFV Seligenstadt und ein Ausrufezeichen im Kampf um den Klassenverbleib in der Gruppenliga Frankfurt.
Samstag, 11.08.2018, C1-Jugend, Gruppenliga Frankfurt
JFV Seligenstadt – Spvgg. Langenselbold 3:0 (1:0)


U15 startet mit 3 Punkten in die Saison!

Einen Auftakt nach Maß feierte die U15 des JFV Seligenstadt in der Gruppenliga Frankfurt. Das Team von Timo Bergmann und Marvin Rachor setzte sich verdient nach couragiertem Auftritt zuhause gegen die Spvgg. Langenselbold durch. Man begann sehr konzentriert und hatte das Spiel in der ersten Hälfte voll im Griff. Man spielte sich immer wieder mit schönen Spielzügen bis zum gegnerischen Strafraum durch, doch die nötige Konsequenz vor dem Kasten fehlte zunächst. Dann setzte sich Benedikt Kraus in der 28. Minute auf der rechten Seite durch, brachte den Ball scharf herein und zwang den Selbolder Innenverteidiger zu einer missglückten Rettungsaktion – die wichtige 1:0-Führung. Nach der Pause hatten zunächst die Gäste mehr vom Spiel. Der JFV verlor ein wenig den Faden man geriet zeitweise mächtig unter Druck. Doch die Defensive um Kapitän Timm Konietzko hielt denAngriffsbemühungen stand. Mitte der 2. HZ fingen sich die Hausherren wieder und man konnte das Spiel wieder geordneter gestalten. Gegen Ende der Partie warf der Gast alles nach vorne, und so boten sich Räume zum Kontern. Nach einer Balleroberung auf Höhe der Mittellinie machte sich Timothy Wurzel auf die Reise, behielt die Übersicht und legte den Ball am 16er quer auf den mitgelaufenen Danilo Giuliana, der zur 2:0-Führung einschieben konnte. Kurz vor Schluss war es erneut der eingewechselte Giuliana, der mit seinem zweiten Treffer für den 3:0-Endstand sorgte. „Wir hatten nicht viel Zeit, eigentlich ist die Vorbereitung noch in vollem Gange – umso mehr freut es mich für die Jungs, dass wir das 1. Spiel positiv gestalten konnten.“, so Trainer Bergmann nach dem Spiel. Nächste Woche wartet die nächste Herausforderung, dann hat man den FC Hanau 93 zu Gast an der Zellhäuser Straße.
E1 der JFV Seligenstadt spielt 2018/2019 in der Kreisliga!!

Nach der Vizemeisterschaft in der Kreisklasse 4 (noch als E 2), hat die E 1 - Jugend der JFV Seligenstadt nach erfolgreicher Qualifikation auch die Spielberechtigung für die Kreisliga geschafft.
Im Qualifikationsturnier am 11.08.2018 in Rodgau/Jügesheim setzten sich die Seligenstädter nach großem Kampf im 2. Shoot-out gegen starke Neu-Isenburger mit 1:0 durch und erreichten verdient die Spielberechtigung für die Kreisliga. Gratulation an Mannschaft und Trainer.